Immortal

Hallo ihr da hinten!

Ich möchte euch paar nette Sachen erzählen die mir in der letzten Zeit alles passiert sind Ersteinmal will ich mich nochmal dafür entschuldigen, dass ich solange nichts mehr geschrieben habe! Tut mir leid xD

Ich habe in der letzten Zeit einige schöne Dinge erlebt 🙂 Grundsätzlich will ich euch sagen, dass es mir gut geht und ich ne Menge Spaß habe, aber mir der ganze Chinesischlern-Stress viel zu viel wird! Ich habe auch schon ein paar Freunde aber fühle mich in dem Distrikt ein wenig ausgeschlossen obwohl mich warscheinlich einige mögen, aber halt nicht viel mehr mit mir zu tun haben wollen, was ich sehr schade finde. Aber in meiner Schule geht alles wie gehabt ganz gut 🙂 Patrick und ich wollen es durchsetzen dass wir in getrennte Klassen kommen, dmait wir nicht immer so viel miteinander zu tun haben und weil unsere jetzige Klasse doch eindeutig zu kindisch ist!

Naja ich habe viel erlebt und will euch davon mal erzählen!

Ich war wiedermal im Süden und habe seeeeeehr viel erlebt. Ich bin in einen anderen Distrikt gegangen und habe die anderen Austauschschüler getroffen J Unter ihnen war auch ein Deutscher, und zwar der einzige im Süden. Deshalb hat er auch 3 ½ Monate kein deutsch mehr geredet und er war ein wenig eingerostet 😉 Am Samstag habe ich ein paar Sachen mit der Familie von Jayla gemacht und am Abend gab es ein BBQ von Rotariern…. Naja es war kein richtiges BBQ denn es gab mal wieder nur Schrimps und Salat. Also nur das übliche, es war nicht mal ein BBQ obwohl sie es gesagt haben, es gab gar keinen Grill…. Und kein Feuer. Am Sonntag habe ich dann einen Ausflug mit dem anderen Distrikt gemacht der an sich langweilig war, aber dank der anderen Austauschschüler sehr lustig und spannend JIch habe viele von ihnen kennengelernt und die sind echt nett…. Ich freue mich wirklich da gewesen zu sein.

Ich hatte ja wieder mein Rotary treffen und da habe ich dann mal wieder meine Rede gehalten, was ich Schwachsinn finde, es jeden Monat zu tun, weil ich ja nicht jeden Monat was neues zu erzählen habe. Ich gehe zur Schule und habe auch Spaß…. So auf jeden Fall waren sie wohl recht zufrieden mit meiner Rede.

In der Universität, in der ich Chinesisch studiere, haben wir jeden Mittwoch Kulturtag. Das heißt, wir behandeln jeden Mittwoch einen Teil der chinesischen Kultur. Letzten Mittwoch hatten wir chinesische Oper. In der chinesischen Oper wird mit Masken gearbeitet die während des Spiels geändert werden, was man sich über Jahre hinweg antrainieren muss. Wir allerdings sollten unsere Eigenen Masken malen und als Team ein selbstgemachtes Stück aufführen. Meine Gruppe bestand aus David, Nigel und Adam (USA), Renaat (Belgien) und mir (Deutschland). Wir haben das warscheinlich beste Stück von allen aufgeführt 😉 Die Franzosen haben mal wieder etwas typisches für sie gemacht, und ein Stück über Alkoholkonsum aufgeführt :X

Demnächst werde ich mal wieder Skaten gehen -.- Wird Zeit! Ich habe mich auch schon mit einem Deutschen verabredet, mal sehen was drauß wird 🙂

Achja! Ich gehe Morgen mal in eine Tanzschule! Ich werde mir mal ansehen wie die das machen und vielleicht kann ich ja wieder anfangen hier. Müsste ich dann aber selber bezahlen 😦

Wir sehen uns 😉

Kultur die Zweite

Ok ich erzaehle euch jetzt mal was von meinem Wochenende in Kenting (ganz im Sueden) mit Jaylas Eltern. Nach einer 1 1/2 Stuendigen Highspeed Railfahrt, die eigentlich richtig gut war weil ich meinen Computer dabei hatte xD, also ging es mithilfe von Warcraft III und Soldat ziemlich schnell vorbei *juhu* bin ich in Tainan angekommen um dort herzlichst von Jaylas Mom und dem dortigen mexikanischen Austauschschueler Pablo, abgeholt zu werden. Aber meine Reise war noch nicht ueberstanden, NEIN! Ich musste noch mal eine Stunde mit dem Auto fahren um endlich in Jaylas Heim anzukommen. Ihr Haus ist eigentlich mehr als nur ein Haus. Im Grunde genommen sind es 3 Haeuser (tschuldigung internet klappt noch net auf meinen Deutschsprachigen Computer). Einmal ihr eigenes, dann das Haus vom Onkel und das Haus von der Oma! Und das alles in einer Strasse.

Die erste Nacht habe ich dort verbracht und sogar mit meiner Familie geskypet was erstmal nen wenig komisch war, weil das alles so schnell ging, und dann bin ich schlafen gegangen. Am Samstag sind wir dann in aller Herrgottsfruehe losgefahren in Richtung–> ganz Sueden! Dort ist es RICHTIG heiss und die Umgebung und das Meer sind richtig schoen! Also haben wir uns den Tag ueber die Landschaft und das Meer angesehen. Ausserdem sind wir in ein echtes mexikanisches Restaurant gegangen, also habe ich jetzt auch mal richtig mexikanisch gegessen! Und ich kann nur sagen, es ist genial! Gut das wars damit xD Am Abend sind wir dann in einem beruehmten Restaurant essen gegangen und anschliessend in das grosse Ferienhaus der Familie gefahren um dort die Nacht zu verbringen. Ok der naechste Tag war relativ unspektakulaer, wir haben nur gefruehstueckt und sind dann auch schon zum Bahnhof gefahren um mich ‚abzuliefern‘. Naja gegen Abend bin ich dann Zuhause angekommen.

Das wars erstmal, tut mir leid fuer das abrupte Ende aber vielleicht aender ich noch was, guckt nur fleissig auf meine Seite.

Euer Leo 

Hier ist noch ein Video welches mir dank Coldmirror den Tag versuesst hat!

Kultur I

Hallo ihr da draussen!

Ich werde euch jetzt mal was vom Taiwanesischen Essen erzaehlen und zu dem Leben in einer Asiatischen Stadt!

Die Stadt hat ihre schoenen und ihre Schatten Seiten. Man kommt gut mit dem MRT (Untergrund und Ueberstassenbahn, ka wie das wirklich heisst) zurecht auch wenn es manchmal etwas laenger dauert zur Schule zu kommen. Das Bezahlsystem ist gut aber teuer, ich gebe monatlich mehr als 40 Euro fuer MRT aus! 😦 Die Aircondition geht mir tierisch auf die Nerven! Immer ist es in fast jedem Gebaeude tierisch kalt. Wenn ihr jetzt von Deutschland in so einen Raum teleportiert werdet, dann werdet ihr warscheinlich sagen:“ Ist doch gut, wein nicht rum!“ AHA NEIN, denn draussen sind es immernoch gefuehlte 30-40 Grad! Deswegen kriege ich hier in letzter Zeit immer wieder ne Erklaeltung. Wie gesagt das Wetter ist mittags tierisch heiss, und ich muss da durchlaufen, weil ich um diese Zeit zur Schule muss. Glaubt mir ich bin am schwitzen bei diesem Wetter! Zum Thema Schwitzen, ich zaehle jetzt mal auf wann ich in Taiwan immer schiwtze! Beim Laufen, auf dem Weg zur Schule, NACH dem Duschen, VOR dem Duschen, ABENDS IM BETT! So das wars erstmal dazu, vielleicht faellt mir nach noch sowas ein.

Jetzt mal zu den Menschen, die Menschen mit denen ich verkehre sind alles sehr nette und gebildete Leute, warscheinlich liegt das aber auch daran dass die meisten Rotarier sind… ABER es gibt auch Menschen hier in Taipei, denen willst du nicht begegnen, wie ich schon in einem vorherigen Bericht geschrieben habe, gibt es hier so eine Art Kraut welches die Unterschicht sehr gerne raucht, dadurch werden die wie MEGABESOFFEN und es sieht so aus als haette die gerade ne Schlaegerei hinter sich weil sich der Speichel rot faerbt. Bin schon… 4 von diesen Menschen begegnet *GRAUS*.

Jetzt mal zur Architektur und der Inneneinrichtung einiger Familien aus verschiedenen Sozialen Schichten, denen ich bisher begegnet bin.

Das erste Haus was ich euch praesentieren moechte ist, das Haus von PP Hipo. Es ist wirklich ein Haus! Es hat 3 Stockwerke und eine Treppe fuehrt auch nach unten in sein offenes Buero und noch tiefer zu seiner Trophaensammlung und Spielehalle. Es ist ein wirklich sehr schoenes Haus mit grossen Fenstern und offenen Raeumen im Erdgeschoss (fuer diese Wort musste ich jetzt bestimmt 15 Sekunden lang nachdenken *peinlich*) Das naechste ist ein Apartment von ebenfalls sehr reichen Leuten. Es ist nur ein Stockwerk aber mit ziemlich teurem Zeug eingerichtet und die Raeume sind stilvoll offen gehalten 😛 (Ich hoere mich an wie ein Verkaufer xD) Das naechste Apartment ist, das meiner Gasteltern. Es ist etwa so gross wie Micas Haus, auf ein Stockwerk gelegen  und mit allem moeglichen verschiedenen Einrichtungsstilen vollgestopft. Aber mir gefaellts hier. So, das Letzte ist die Wohnung eines Freundes aus meiner Klasse (Taiwanese) Die Wohnung ist klein, mit einer Winzkueche und einem etwas groesseren aber ziemlich leerem Fernseh- und Computerraum als Zentrum, drum herum sind die Kueche, ein Toilettenzimmer in dem eine offene Dusche ist, alles kompakt und klein zusammen, ein Lesezimmer auch ziemlich klein und 2 Raume mit Betten.

Jetzt noch zum Erscheinungsbild von vielen Gebaueden, Es gibt viele grosse Wohnblocks aber auch viele kleine Reihendinger in denen die ganz armen Menschen wohnen, vor den Fenstern sind dann immer Gitter IMMER! Und Die Tueren sind ziemlich Staehlern damit auch ja keiner einbricht.

Ein anderes Thema, ESSEN!

Das Essen hier ist ziemlich unterschiedlich, gut und schlecht xD Was ich letztens probiert habe sind Gaensefuesse, genau! Es schmeckt nicht wirklich, weil nichts an den Fuessen dran ist nur glibbrige Haut. Die Taiwanesen essen viel Nudeln in Suppe mit Fleisch, das heisst dann Beef Nudeln. Schmeckt auch wirklich gut, ich weiss nicht was ich alles ueber das essen erzaehlen soll, es ist einfach zu viel xD fragt da mal am besten bei meiner Mutter nach, die kann dann die Jayla fragen.

hyperus infectus maximus

Hallo ihr Lieben,

Wer genau ueber die Ueberschrift nachdenkt, der wird sich jetzt bestimmt denken:“Hm… vielleicht ist Leo ja krank?!“ Ja, das ist er und es macht keinen Spass 😛

Also ich werde euch jetzt mal beschreieben was ich so habe:              

Mir ist die ganze Zeit etwas schwindelig aber ich denke das wird langsam wieder besser. Kennt ihr das Gefuehl wie auf Wolken zu laufen? Mama du kennst das! Es ist schlimm und es ist die ganze Zeit. Ausserdem fuehle ich mich schwach… und fett. Ich werde mir jetzt demnaechst mal laufschuhe holen und mit meinen Gastvater jeden morgen losjoggen!

Ansonsten..

Gestern waren Sarah (schweiz), mein Councelor Mike, PP Hipo und ich zusammen in einem italiaenischen Restaurant und es war tatsaechlich italiaenisch! Wir haben uns ein wenig unterhalten und so wurde der Abend auch ganz schoen. Am naechsten Tag bin ich dann mit meinem Gastvater in Hipos Haus. Ja er hat ein Haus! Endlich mal jemand der NICHT in Taipei wohnt und einfach nur ne Wohnung hat, nein. Nach 6 Wochen durfte ich mal wieder ein bewohntes Haus betreten, und es war so toll! Ihr koennt euch das garnicht vorstellen!

Naja hrm….

Ok heute ist ne Hochzeit und das wird bestimmt auch toll. Werde da noch hier was adden morgen oder so.

hab euch lieb, Leo

Tage ueber Tage

Hi,

Ich kann den Computer wieder benutzen xD er funmktioniert aber nicht sonderlich gut und er ist ziemlich unuebersichtlich also hole ich mir trotzem den Laptop.

Gestern war ich auf dem Rotarytreffen auf dem wir Austauschschueler dem Club vorgestellt wurden und unsere Praesentation vorhalten mussten. Es war eigentlich alles ganz ok: nette Menschen, Essen, ich habe meine naechsten Gastfamilien samt Gastschwestern kennengelernt ABER meine Praesentation *tiefdurchatme* die Powerpointpraesentation hat nicht funktioniert, nein es war ein langes hinundher bis feststand „sie klappt nicht!“ ich dachte nur *AAAAAHHHHHHHHH* ich war echt ein wenig sauer! Soviel Arbeit mit dem Ramon und dann sowas!!!!! Also musste ich sprechen, das habe ich dann auch gemacht und alle fanden sie dann doch noch toll. Mein Hostfather sagte sogar, meine waere die beste xD

Spaeter am Tag waren wir *Andere Austauschschueler mit meiner 2. Gastschwester und ich* in der Stadt unterwegs und haben uns MUSEEN angesehn, es war langweilig, wen interessiert schon ein Museum ueber heisze Quellen? *Jetzt sagt eh einer von euch „Hier ich mag sowas“ -.-

Naja, danach sind wir aber noch auf einen Nachtmarkt gegangen, die werden echt jeden Abend abgehalten. Bei so nem Nachtmarkt sind alle Geschaefte auf und davor und mitten im Weg stehen Imbissstaende. *Fotos folgen mit Laptop*

Heute wollte ich eigentlich Skaten…. morgens um 11. Ich bin dann auch los weil ich gestern noch 2 Amerikanische Skater getroffen habe und dir mir gesagt haben bei Ximen waere was…

Tja da war ich dann aber es war niemand da, vielleicht war ich einfach falsch oder zu frueh aber alle Kanten waren eingewachst das ist schonmal ein gutes Zeichen :mrgreen: es war echt heisz und ich bin wirklich eingegangen und war am triefen wie sonst was, das naechste mal gehe ich deutlich spaeter los!

Ich bin dann mal wieder muss mich ausruhen morgen habe ich viel zu tun. Erst language school und dann rotary meeting wo ich wieder vortragen muss 😛

naja euer Leo

PS: SKATEN MUSS

Taipei

Hallo erstmal,

Ja ich bin jetzt in Taiwan und bisher war auch alles richtig cool, bis auf die Tatsache das ich fast 2 Tage ohne Schlaf auskommen muss um dem Jetlag zu entgehen.

Der Flug war sehr angenehm am Anfang aufregen aber am Ende hat er sich doch Zaeh in die Laenge gezogen. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und auch einen Blogger von Brennpunkt Taipei (tschuldigung fuer Fehler). Ich wurde sehr herzlich Empfangen und es war auch alles super. Ich bin nur halt echt muede. gleich werde ich mal zuhause anrufen un bescheidsagen wie alles gelaufen ist .

Hier in Taiwan ist es RICHTIG schwuel. Ich bin aus dem Airport raus und wurde direkt von einer Hitzewelle erfasst. Ich wohne im 11. Stock in einem Zimmer das eine Klimaanlage besitzt. Darueber bin ich erstmal froh. Es sind auch alle sehr nett zu mir und die Voegel sind auch cool.

Spaeter am Tag (so gegen 13:00) hat es dann angefangen zu schuetten und ging bis vor 2 Stunden (14:00)

Das wars zuerst ich bin echt fertig.

Die letzten Tage

Hallo,

Wie das nunmal so ist habe ich in den letzten Tagen vor meiner Abreise einigen Stress zu bewältigen. Und wenn ich sage Stress, dann meine ich das auch so! Gestern haben meine Mutter und ich meinen Koffer fast fertig gepackt und alles liegt vorbereitet bei uns im Wohnzimmer rum. Also das packen und Organisieren finde ich echt schlimm!

 

Jetzt zu einer anderen Geschichte:

Gestern Abend war ich bei dem anderen Rotary-Outbound Paul und wir haben uns mit einigen Inbounds getroffen um zusammen nach Köln zu fahren und Pool (Billiard) spielen zu gehen. Das haben wir auch mit großen Vergnügen getan und sind anschließend zu Paul zurückgefahren und haben noch etwas gefeiert (räusper). Unter den Inbounds war auch der US- Amerikaner „Brian“ der schon RICHTIG gut Deutsch sprechen kann, also ich konnte mich mit ihm sehr gut unterhalten :mrgreen: 

Nun denn ich werde bald (Freitag) nach Taipei los fliegen, wo mich eine neue Welt erwartet und hoffentlich ein Empfangskomitee, weil ich sonst echt blöde am Flughafen rumstehen würde 😀 . In Taipei werde ich bis spät Abends zur Schule gehen *Daumenhoch* und erstmal keinen verstehen, was sich hoffentlich in den ersten Monaten schnell ändert. Ansonsten mache ich irgendetwas falsch…

Aber seht selbst was mich erwartet.

Viele liebe Grüße Leo