langersehnt

Hier ist mein langersehnter Queartalsbericht den ich an Rotary geschickt habe, jetzt will ich ihn euch auch zeigen..

Meine ersten Monate in Taiwan waren sehr schön und auch interessant, aber sehr anders…
Ich habe schon viele Dinge erlebt und Freunde gefunden. Allgemein kann ich sagen, dass Taiwan ein tolles Land is, wo man viel Spaß haben kann. Was ich ja auch habe 😛 Aber auch kleine Details geben ein Gesamtbild!

Ok, dann fange ich mal richtig an!
Meine Schule finde ich sehr gut und ich habe ne Menge Spaß da! Ich treffe immer wieder neue Leute mit denen ich mich gut unterhalten kann, und auch so ne Menge Spaß habe. Die Fächer gefallen mir teilweise auch sehr gut, auch wenn ich in den Standartfächern wie Mathe oder Geschichte einfach nichts verstehe. In der Töpferklasse, die ich jede Woche zwei Stunden habe, mache ich immer wieder Tassen usw xD Das wird nach einer Weile irgendwie langweillig…
Meine Lehrer sind sehr nett und unterstützen mich auch sehr, auch wenn sie manchmal ein wenig komisch sind.
Ich komme mit meiner Klasse ganz gut zurecht, trotzdem will ich unbedingt die Klasse wechseln, denn mit meinen jetzigen Klassenkameraden, kann ich nicht wirklich etwas unternehmen, weil sie einfach total anders sind und auch nicht so auf mich eingehen, auch wenn ich es immer wieder versuche. Ich werde also in eine höhere Klasse gehen, und hoffe das die Leute dort etwas reifer sind 🙂

Meine Familie gefällt mir sehr gut! Und ich habe auch schon, meine anderen Gastfamilien sehr früh kennengelernt und freue mich darauf, bei jeder einzelnen zu leben. Ich bin immernoch in meiner ersten Gastfamilie bist Ende Januar und werde mein Zeit in dieser Familie bis dahin genießen, weil sie einfach etwas anders sind als gewöhnliche taiwanesische Familien. Meine Gastmutter ist japanisch und erzieht deswegen etwas anders als es hier üblich ist, wenn auch nicht viel anders. Es gibt hier immer sehr gutes Essen, und kann auch nicht sagen, dass ich bisher auch nur ein Abendessen nicht genossen habe. Und wir haben hier eine Menge Tiere (4 Vögel, eine Katze und einen Hund), was schon ziemlich außergewöhnlich ist, weil ich im zehnten Stock wohne xD Ich wohne direkt an einer großen Straße, und wenn ich das Fenster aufmache ich es immer sehr laut, deswegen mache ich das Fenster nur auf, wenn ich das Haus verlasse. Außerdem Bade ich hier jeden Tag. Das ist sehr japanisch denn keine meiner anderen Gastfamilien oder sonstwer hat eine richtige Badewanne oder hat je daran gedacht so etwas zu machen. Das ist auch ein Grund warum ich die Zeit ganz besonders genießen werde, weil ich mich so sehr an das Baden gewöhnt habe!!!

Mein Rotary-Club ist auch sehr nett. Das Einzige was mich nur ein wenig stört ist die Tatsache, dass man mir nie erzählt wann ich irgendwo hin muss mit meinem Club (zB heute wurde mir um 8:30 Uhr morgens gesagt, dass ich um 9 mit meinem Gastvater zu einem Rotarymeeting fahre). Und mein Rotary-Club macht so viel mit uns, auch wenn es in letzter Zeit etwas nachgelassen hat, worüber ich mehr als froh bin xD Ich brauche auchmal eine Pause.

Was mir nicht so sehr gefällt ist die Tatsache, dass Rotary soviel von unserem Chinesisch lernen erwartet. ich meine, die könne ruhig etwas von mir erwarten, darum geht es nicht, aber ihre erwartungen sind so hoch und die meiner Lehrerin auch! Gestern, also Freitag Abend, bin ich mit meiner Lehrerin NACH der Schule um 18 uhr (direkt nach der Schule) in ein Kaffee gegangen und wir haben 2 1/2 Stunden Chinesisch gelernt…

Mein Chinesisch wird immer besser! Es macht richtig Spaß mich mit den Menschen auf Chinesisch zu unterhalten. Ich finde es nur schade, dass alle immer versuchen Englisch mit mir zu reden 😦 Und was ich irgendwie nicht mag, wenn in der MRT (U-Bahn von Taipei) Leute an mir vorbei wollen, und dann immer „Excuse me“ sagen, aber ich will doch, dass die Leute mich garnicht als Ausländer ansehen, nur leider kann ich das nicht jedem Menschen sagen 😀

Das Essen hier gefällt mir teilweise sehr gut! Die Nudeln haben es mir besonders angetan 😉 Ich mag dieses leicht Scharfe sehr! Was ich hier nicht so toll finde ist Fisch, wirklich! Mir schmeckt der Fisch in Deutschland irgendwie besser! Und Seafood finde ich nun auch nicht mehr so toll, nachdem ich einmal mit Rotary zuviel davon gegessen habe, und mich danach übergeben habe.

Ich kann hier ne Menge toller Sachen machen, am meisten treffe ich mich mit ein paar Freunden und wir machen einfach irgendwas in Ximen (sozusagen die Innenstadt in der Innenstadt, obwohl es mehrere solcher Plätze gibt, aber alle nicht so groß. Es macht mir Spaß skaten zu gehen, und andere Ausländer zu treffen und mich mit ihnen zu unterhalten. Ich gehe auch gerne einfach mal rum und gucke mir alles an. Mit Sport habe ich irgendwie nen kleines Problem, ich gehe jetzt jeden Tag in meiner Schule laufen, aber ich würde gerne noch was anderes machen, habe aber keine Lust auf Kampfsport, und Basketball ode Baseball will ich nicht spielen. Vielleicht fange ich ja mit Tennis an!

Auch wenn es hier so schön ist und ich so viel erlebe, vermisse ich doch auch ein paar Sachen von zu hause!
Meine Familie, meine Freunde, meine Freundin und so viel! Ich vermisse alles, was ich zuhause machen kann! Einfach mal in einen Wald gehen mit meiner Fahrrad! Oder mit Freunden skaten gehen, oder einfach mal zu einem Freund gehen und da mal ein wenig abhängen und ablachen. Hier ist alles ein wenig strenger, und einen Wald habe ich hier auch nicht, die Luft ist auch nicht so gut, aber das macht mir jetzt nichts!

Ich werde hier meinen Spaß haben!

Advertisements

1 Kommentar

  1. Danke für deinen Bericht, er ist sehr interessant.
    du bist in Taiwan nicht in Deutschland , es wäre schon verwunderlich wenn es dort nicht anders wäre.

    Die Asiaten erziehen ihre Kinder komplett anders, dort gilt von Alt nach Jung. Die alten Menschen haben dort viel Respekt und die jungen und ganz jungen Menschen haben so gut wie nix zu sagen oder Mitspracherecht….schön das du das zu schätzen weißt!

    Weiterhin viel Spaß auch wenn es manchmal dir allzu „chinesisch vorkommt“ .

    Ich würde allerdings einen Sport beginnen den ich in Deutschland nicht machen würde, allein um ihn einmal auszuprobieren. Also eine Kampfsportart, du musst das nicht perfekt lernen aber du hast etwas kennengelernt das du hier vielleicht gar nicht machen kannst.!

    Liebe Grüße & Küßchen deine Mama


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s